Home

Einblicke


Konzept

Kontrastieren statt Konkurrieren – mit diesem Motto möchte der Poetry Jam Ideen von Textbühnen und musikalischen Jam Sessions verbinden. In mehreren Jam-Blöcken treten jeweils zwei oder mehr AutorInnen miteinander in Dialog, wenn diese im Wechsel Texte präsentieren.

Gesprochen   Gesungen
Gerappt   Geschwiegen

Dazwischen gibt es musikalische Interludien aus ganz unterschiedlichen Genres, in denen die Bilder emotional nachwirken können, um sich frei auf den nächsten Text einzulassen.

Poetisch     Zynisch
Romantisch   Fiktiv

Credo der Veranstaltung soll sein, dass es keine Konkurrenz gibt. Ob kurz oder lang, ob poetisch oder zynisch, ob kritisch oder romantisch. Jeder Künstler soll Raum bekommen, seine Botschaft sprechend, rappend, singend oder schweigend zu vermitteln.


Termine


POETRY JAM #4

in der
Sommerpause

Vergangene Jams

POETRY JAM #3

01.06.2019

POETRY JAM #2

12.04.2019

POETRY JAM #1

19.01.2019


Über Uns

Poetry Jam – das bedeutet für uns vor allem, Künstlern einen Raum für kontrastreiche Dialoge zu schaffen. Vielleicht ist es die Kraft dieser Dialoge, die uns selbst fasziniert, auf jene Bühne zu gehen, die wir gerne mit Euch teilen wollen.

Wir, Malte von Maltzahn und Marcel Fehr, sind die Gesichter des Poetry Jams. Als Freunde haben wir uns schon in der Schulzeit kennengelernt, um uns auf die Reise zu machen und so manches Abenteuer zu erleben.

Malte lebt in Mainz, hat in seinem Bachelor Filmwissenschaften studiert und absolviert gerade seinen Master in Soziologie. Neben seiner Begeisterung für die Photographie begann er vor einigen Jahren Beobachtungen und Erlebnisse aus seinem Alltag in humoristischen Texten zu verarbeiten. Sein Interesse für die Gesellschaft, der rege Austausch mit Freunden und die Wucht der digitalen Moderne haben über die Zeit vermehrt auch kritische Töne zwischen seine Zeilen gebracht. Ob im Spiel mit Dialekten oder suggestivem Unterton. Die Freiheit der Kunst verführt ihn nicht selten zur Provokation, wenn er stilistische Experimente wagt.

Marcel lebt bei Stuttgart und erkundet die Welt als Leistungssportler den Großteil seiner Zeit in Laufschuhen. Wettkämpfe und Meisterschaften haben ihn genauso wenig wie sein Management-Studium davon abhalten können, hinter die Fassaden zu blicken und mit schlagfertigem Witz zu entlarven, wo der helle Schein ihm doch ein wenig zu hell erscheint. Filmreife Erlebnisse haben im humorvollen Austausch mit Malte schon einige Texte entstehen lassen. Dennoch ist seine Stärke vor allem, in lebhafter Gelassenheit zu moderieren, wenn die anderen aufgeregt sind.  Eine Leidenschaft, die er mit seinem Trainer teilt und bei gemeinsamen Vorträgen am „laufenden Band“ weiterentwickelt.

Als Malte mit der ersten Idee für einen gemeinsamen Abend aufkam, die sich auch im Austausch mit Carolin Duwensee und Lucca Pizzato schließlich zum Konzept des Poetry Jams entwickeln sollte, brauchte er nicht viel Überzeugungskraft, um in Marcel die Begeisterung für das Abenteuer eines gemeinsamen Vorhabens zu spüren.

Angetrieben vom Gedanken eine Bühne zu schaffen, auf der laute Stimmen nicht leise verdrängen, sondern gemeinsam harmonieren, fanden Malte und Marcel in der gemütlichen und offenen Arteria bei Sanja und Sandro Susic einen stimmigen Ort für einen ersten Abend. Mit den bunten Klängen von Andy Mieland, Loris Vanella und DJ MomoTon sowie der belebenden Resonanz ganz unterschiedlicher Künstler kam es im Januar 2019 zum ersten Poetry Jam in Mainz.

Zusammen mit Euch möchten wir die Energie dieses Abends weitertragen, um in respektvollem Miteinander mit Mut und Offenheit den Poetry Jam einem breiten Publikum vorzustellen.


Kontakt